Beckenboden Ausbildung und Weiterbildungen
nach dem BeBo® Konzept

Wir bieten Aus- und Weiterbildungen für Fachpersonen aus Training und Therapie, welche sich im Bereich Beckenboden / Beckenbodentraining vertiefen und spezialisieren möchten.

BeBo® spricht verschiedenste Berufsgruppen an. Deshalb bieten wir ausschliesslich interdisziplinäre Lehrgänge an, in denen wir verständlich, seriös und einfühlsam unser Wissen berufsübergreifend vermitteln.

Ausbildungswege

BeBo Ausbildungsgrafikzoom

! NEU ! Modularer Aufbau Beckenboden-Trainer & Therapeut

Dank unserem neuen modularen Aufbau können Sie den Weg bis zum Abschluss thematisch und zeitlich flexibel wählen.

 

Information e-log: 
Die Mehrheit unserer Aus-/Weiterbildungen sind SBK/SHV anerkannt. Das Label finden Sie bei der entsprechenden Kursausschreibung.

BeBo Grundausbildung

Zertifizierte/-r Beckenboden-Kursleiter/-in

Ausbildung für die Leitung von Beckenbodenkursen

Beckenbodentraining wird heute von vielen Ärzten als Präventions- und auch als Genesungsmassnahme empfohlen. Stetig wächst die Suche nach qualifiziertem Fachpersonal. Diese Ausbildung baut Ihre Fähigkeiten aus.

 

Beckenboden-Kursleiter/-in nach dem BeBo® Konzept

Die BeBo® Ausbildung zum/zur zertifizierten Beckenboden-Kursleiter/-in wird seit 1996 angeboten. Sie ist ein Güte- und Markenzeichen für eine fundierte Ausbildung für Fachleute. Mit den Fachbüchern "Entdeckungsreise zur weiblichen Mitte" und "Die versteckte Kraft im Mann" ist es uns gelungen, die Grundlage für qualitativ hochstehende Kurse zu gewährleisten. 

Die Ausbildung zum/zur zertifizierten Beckenboden-Kursleiter/-in nach dem BeBo® Konzept richtet sich an Personen aus den Fachgebieten Geburtshilfe, Therapie, Training und Gesundheit. Im Anschluss an die Ausbildung besteht die Möglichkeit, ein abwechslungsreiches Weiterbildungsprogramm zum Thema Beckenboden/Beckenbodentraining zu besuchen. 

Das bewährte BeBo® Konzept ist klar und verständlich strukturiert, deshalb einfach zu erlernen und nachvollziehbar in der Anwendung und beim Unterrichten. Unterstützt mit verschiedenen Lernmethoden gelingt der Weg vom theoretischen Wissen zur praktischen Anwendung. 

Inhalte

Modul I - Grundlagen eines Beckenbodentrainings

Inhalte

  • Anatomie von Becken und Beckenboden
  • Die zwei häufigsten Inkontinenzformen
  • Grundlagen zur Senkung
  • Zusammenhänge Beckenboden-Zwerchfell und Atmung, Beckenboden – Haltung und Stabilität, Beckenboden – Sexualität, Beckenboden – Blase
  • Integration des Beckenbodentrainings in den Alltag
  • Beckenbodentraining – Transfer in die Praxis
  • Beckenbodenübungen erfahren und selbständig und korrekt ausführen
  • Methodik und Didaktik für das Beckenbodentraining
  • Grobplanung eines Beckenbodenkurses
  • Analyse Miktionsprotokoll

Ziele

Die Teilnehmer/-innen...

  • kennen die Aufgaben des Beckenbodens.
  • kennen die Funktionen des Beckenbodens.
  • verstehen grundlegende Zusammenhänge des Beckenbodens mit anderen Körperregionen.
  • kennen die Grundübungen des BeBo® Konzepts zur Wahrnehmung, Mobilisierung, Kräftigung und Entspannung.
  • kennen die BeBo® Grundregeln für den Alltag.
  • kennen ihren eigenen Beckenboden und können ihn deutlich wahrnehmen.
  • kennen die Grundlagen für die Grobplanung eines Beckenboden-Kurses.

Modul II - der weibliche Beckenboden / der männliche Beckenboden

DER WEIBLICHE BECKENBODEN

Inhalte 

  • Vertiefung Anatomie des weiblichen Beckenbodens
  • Neurologie und Physiologie von Blase und Miktion
  • Vertiefung Inkontinenzformen bei der Frau
  • Vertiefung Senkungsformen
  • Einfache Grundlagen zum Beckenbodentraining in der Schwangerschaft, im Wochenbett und in der Rückbildung
  • Hämorrhoiden
  • Vertiefung der eigenen Wahrnehmung des Beckenbodens
  • Erlernen neuer Übungen zur Wahrnehmung, Mobilisierung, Kräftigung, Alltagsintegration und Entspannung
  • Methodik und Didaktik für das Beckenbodentraining - Fortsetzung
  • Feinplanung eines Beckenboden-Kurses (Planung einer einzelnen Lektion)

Grobziel

Die Teilnehmer/-innen können nach Modul II Beckenboden-Lektionen und/oder einen Beckenbodenkurs für Frauen leiten.

Feinziele

Die Teilnehmer/-innen...

  • erfahren die Wirkung der Grundübungen an sich selber und kennen die Möglichkeit, den Beckenboden im Alltag zu schützen und schonend einzusetzen.
  • sind in der Lage, die drei Schichten des weiblichen Beckenbodens aufzuzeichnen und deren Funktionen zu erklären.
  • nennen Ursachen, Symptome und Maßnahmen einer Belastungsinkontinenz sowie einer überaktiven Blase mit und ohne Dranginkontinenz.
  • kennen die 3 Stadien einer Senkung, erklären mögliche Ursachen und können anzuwendende Übungen begründen und anleiten.
  • kennen Grundlagen zum Beckenbodentraining in der Schwangerschaft, im Wochenbett und in der Rückbildung.
  • sind in der Lage, die Grundübungen selbständig auszuführen und im Kurs anzuleiten.
  • können eine Beckenboden-Lektion im Kursverlauf planen.

DER MÄNNLICHE BECKENBODEN

Inhalte

  • Vertiefung Anatomie des männlichen Beckenbodens
  • Neurologie und Physiologie von Blase und Miktion
  • Vertiefung Inkontinenzformen beim Mann
  • Impotenz
  • Prostataproblematiken
  • Darmentleerungsstörungen
  • Hämorrhoiden
  • Vertiefung der eigenen Wahrnehmung des Beckenbodens
  • Erlernen neuer Übungen zur Wahrnehmung, Mobilisierung, Kräftigung, Alltagsintegration und Entspannung
  • Methodik und Didaktik für das Beckenbodentraining - Fortsetzung

Grobziel

Die Teilnehmer/-innen können nach Modul II Beckenboden-Lektionen und/oder einen Beckenbodenkurs für Männer leiten.

Feinziele 

Die Teilnehmer/innen...

  • sind in der Lage, die drei Schichten des männlichen Beckenbodens aufzuzeichnen und deren Funktionen zu erklären.
  • benennen die Harn- und Geschlechtsorgane des Mannes.
  • nennen Ursachen, Symptome und Maßnahmen verschiedener Inkontinenzformen des Mannes.
  • kennen Problematik und Ursachen einer männlichen Beckenbodenschwäche, können Übungen dazu begründen und anleiten.
  • kennen den Unterschied zwischen benigner und maligner Prostatahyperplasie.
  • nennen Therapieverfahren und Trainingsintervention.
  • nennen Ursachen für eine erektile Dysfunktion.
  • kennen verschiedene Störungen der Darmentleerung und können Maßnahmen ableiten.
  • sind in der Lage, die Grundübungen selbständig auszuführen und im Kurs anzuleiten.

Modul III - Praxistag & Prüfung

Inhalte Praxistag

  • Vertiefung der eigenen Wahrnehmung des Beckenbodens
  • Kennenlernen weiterer Übungen zur Wahrnehmung, Mobilisierung, Kräftigung und Entspannung des Beckenbodens
  • BeBo® als Marke, Vorteile einer BeBo® Team-Mitgliedschaft
  • Möglichkeiten zur Bewerbung eines Beckenbodenkurses
  • Preiskalkulation eines Beckenbodenkurses
  • Vertiefende Didaktik und Methodik für das Beckenbodentraining
  • Vertiefung in der Planung von Beckenboden-Lektionen
  • Erarbeitung von Fallbeispielen
  • Klärung offener Fragen zur Prüfungsvorbereitung

Ziele Praxistag

Die Teilnehmer/-innen...

  • verfeinern ihr Eigenkönnen und ihre persönliche Wahrnehmung.
  • erweitern ihr Übungsrepertoire.
  • vertiefen ihr Wissen zur Marke BeBo®  und lernen die Vorteile einer Team-Mitgliedschaft kennen.
  • kennen Möglichkeiten zur Bewerbung eines Kurses und können einen Kurs kalkulieren.
  • verbessern ihre methodisch-didaktischen Kompetenzen.
  • können exemplarische Fragebögen auswerten und Zusammenhänge erkennen.

Inhalte Prüfungstag

  • Variante 1: Praxistag und Einzelprüfung Frau
  • Variante 2: Praxistag und Einzelprüfung Mann
  • Variante 3: Praxistag und Doppelprüfung Frau und Mann (Preisvorteil bei Doppelprüfung)

Die Prüfung besteht neben einer Hausarbeit aus einem schriftlichen und theoretischen Teil.

  • Theoretische Prüfung: handschriftliches Beantworten der Fragen, kein Multiple-Choice-Verfahren. Bei Doppelprüfung kommt ein Zusatzfragebogen hinzu.
  • Praktische Prüfung: Prüfer/in wählt aus der ausgearbeiteten Musterstunde eine Übung, die der Gruppe angeleitet werden soll. Bei der Doppelprüfung ist sowohl eine Übung für die Frau sowie den Mann erforderlich.

Ziel Prüfungstag: Abschluss mit Zertifikat

Methoden/Arbeitsweisen

  • Frontalunterricht/Referat
  • Diskussion/Lerngespräch
  • Praktische Übungen/Körperarbeit
  • Fallstudium/-besprechung
  • Gruppenarbeit
  • Selbstreflexion und Lernkontrollfragen nach einzelnen Lernabschnitten

Kosten und Details

Vorzugspreis bei Buchung aller Module (I, II, III):

  • CHF 1'380.- (anstatt CHF 1'425.-)

Bei Einzelbuchung:

  • Modul I:    CHF 475.-
  • Modul II:   CHF 475.- 
  • Modul III:  CHF 475.- (+ CHF 75.00 bei Doppelprüfung Mann und Frau) 

(inkl. MwSt)

Die Preise sind inkl. Schulungsunterlagen und den Büchern "Entdeckungsreise zur weiblichen Mitte" und/oder  "Die versteckte Kraft im Mann".

Dauer: 6 Tage / 42 Stunden (Frau oder Mann), resp. 8 Tage / 56 Stunden (Frau und Mann)

Selbststudium: 37 Stunden (Frau oder Mann), 56 Stunden (Frau und Mann)

Voraussetzungen

Medizinische Ausbildung (Physiotherapeuten/-innen, Pflegepersonal, Hebammen, med. Praxisassistenten/-innen), Bewegungstherapeuten/-innen aus Sport, Gymnastik und Fitness.

Fachabschluss

Mit dem Abschluss der Ausbildung erlangen Sie das Zertifikat Beckenboden-Kursleiter-/in und sind befähigt Beckenboden-Grundkurse nach dem BeBo® Konzept durchzuführen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss können Sie bei BeBo® die Lizenz beantragen. Als registrierte Beckenboden-Kursleiterin mit Lizenz dürfen Sie den Namen BeBo®-Kursleiter-/in verwenden, werden auf unserer Website gelistet und profitieren von vielen weiteren Vorteilen wie bspw. fachlicher Austausch im Forum, Werbemittel, Bilder, Vergünstigung bei Material und Weiterbildungen.

Der Abschluss befähigt nicht, Weiterbildungen zu leiten.

Die Absolventen/-innen können mit entsprechenden Zusatznachweisen in der Schweiz die Krankenkassenanerkennung (QualiCert) beantragen.

Rechtlicher Hinweis

BeBo® ist ein geschützter Name und darf nur von den Kursleiter/-innen beansprucht werden, die mit BeBo® eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen haben.

BeBo Fachfrau SS/RB

Zertifizierte Beckenboden-Fachfrau Schwangerschaft/Rückbildung

Ausbildung für die Leitung von Beckenbodenkursen in der Schwangerschaft und Rückbildung

Sicherheit und Kompetenz im Umgang mit Frauen vor und nach der Geburt. Anatomie, spezifische Trainings- und Bewegungslehre, Trainingsempfehlungen, breites Repertoire an Tipps und Übungen.

 

Beckenboden-Fachfrau Schwangerschaft/Rückbildung nach dem BeBo® Konzept

Weiterbildung für die Leitung von Beckenbodenkursen in der Schwangerschaft und Rückbildung

Möchten Sie mehr Sicherheit und Kompetenz im Umgang mit Frauen vor, während und nach der Geburt erlangen? Unsere Weiterbildung zur Beckenboden-Fachfrau Schwangerschaft/Rückbildung bietet eine gezielte Vertiefung in der Anatomie des Beckenbodens, der Trainings- und Bewegungslehre für den Beckenboden während der Schwangerschaft, in der Geburtsvorbereitung, im Wochenbett und in der Rückbildung, ein breites Repertoire an Tipps und Übungen unter Berücksichtigung des aktuellen Zustands des Beckenbodens, Trainingsempfehlungen, Hinweise zu einem sinnvollen Bauchmuskeltraining und vor allem auch genügend Raum für Entspannung.

Grobziel

Sie als Beckenboden-Kursleiterinnen werden fit, um den Frauen kompetent und mit Feingefühl auf dem Weg während der Schwangerschaft bis mindestens ein Jahr nach der Geburt zur Seite zu stehen.

Inhalte / Ziele

Modul IV - der Beckenboden in der Schwangerschaft und in der Geburtsvorbereitung

Die Teilnehmerinnen... 

  • vertiefen ihre Kenntnisse zu Anatomie, Funktionen und Aufgaben des Beckenbodens in der Zeit der Schwangerschaft, der Geburt und Zeit der Rückbildung.
  • kennen die Veränderungen und Beschwerden während der Schwangerschaft und mögliche Tipps zur Selbsthilfe.
  • kennen sinnvolle Beckenboden-Übungen für die werdende Mutter.
  • kennen ein zielgerichtetes Trainingskonzept in der Schwangerschaft mit Integration des Beckenbodens.
  • kennen die Grundbausteine eines Geburtsvorbereitungskurs mit Schwerpunkt Beckenboden.
  • vertiefen ihre Kenntnisse zur Vorbereitung des Beckenbodens auf die Geburt: Übungen zum Loslassen, Atmung, Haltungen, Dammvorbereitung.
  • sind in der Lage, die Möglichkeiten für beckenbodenschonendes Verhalten während Schwangerschaft und Geburt den Frauen aufzuzeigen.

Modul V - der Beckenboden im Wochenbett und in der Rückbildung

Die Teilnehmerinnen...

  • kennen ein beckenbodenspezifisches Rückbildungskonzept für das frühe und späte Wochenbett.
  • kennen sinnvolle Übungen nach der Geburt individuell für jede Frau.
  • kennen Tipps für den beckenbodenfreundlichen Alltag mit Kind.
  • sind in der Lage ein Trainingskonzept für die Rückbildung mit Integration des Beckenbodens aufzustellen und umzusetzen.
  • vertiefen die Kenntnisse zum Thema Bauchmuskeltraining und Behandlung der Rectusdiastase.
  • erweitern ihr Übungsrepertoire für den Beckenboden und den ganzen Körper.
  • erarbeiten Leitlinien für Trainingsaufbau im ersten Jahr nach der Geburt.

Modul VI - Umsetzung der Theorie in die Praxis / Fallbeispiele / erweiterter Übungsfundus / Abschluss zur zert. Beckenboden-Fachfrau Schwangerschaft/Rückbildung

Die Teilnehmerinnen...

  • erweitern ihren Fundus an sinnvollen Beckenboden- und Ganzkörperübungen für werdende/junge Mütter.
  • können anhand von ausgesuchten Fallbeispielen Pathologien rund um das Thema Beckenboden in der Schwangerschaft/Rückbildung mit geeigneten Übungen verbessern.
  • zeigen, dass sie die Theorie von Modul IV und V in die Praxis umsetzen können

Kosten und Details

  • Modul IV (2 Tage): CHF 475.-
  • Modul V (2 Tage):  CHF 475.- 
  • Modul VI (2 Tage): CHF 475.- 

Gesamte Weiterbildung: CHF 1'380.- (Vorzugspreis bei Buchung aller Module) 

6 Tage / 42 Stunden

Selbststudium: 15 Stunden

Trainingsplanung und -durchführung: 11 Stunden

Kursleitung: Katrin Roos, Annatina Lehnherr

Voraussetzung

Mindestens BeBo® Modul I und II (der weibliche Beckenboden) der Grundausbildung, empfehlenswert sowie auch Grundvoraussetzung für die BeBo® Lizenz ist die abgeschlossene Grundausbildung (Modul I - III)

Fachabschluss

Mit dem Abschluss der Ausbildung erlangen Sie das Zertifikat BeckenbodenFachfrau Schwangerschaft/Rückbildung und sind befähigt, Schwangerschaftsund Rückbildungsgymnastik nach dem BeBo® Konzept durchzuführen mit entsprechender, beruflicher Qualifikation

Zertifizierte BeBo®-Kursleiterinnen mit BeBo® Lizenz erlangen mit dem Abschluss das Zertifikat BeBo®-Fachfrau Schwangerschaft/Rückbildung und werden auf unserer Website www.beckenboden.com gelistet.

Der Abschluss befähigt nicht, Weiterbildungen zu leiten.

Info bzgl. BeBo® Weiterbildungspflicht

Die Komplettabsolvierung der Weiterbildung zur BeBo®-Fachfrau Schwangerschaft/Rückbildung erfüllt aufgrund der 3 Module für 3 Jahre die Fortbildungspflicht bei BeBo®, vorausgesetzt die Weiterbildung wird direkt über BeBo® gebucht. Beginn der Anerkennung im Jahr des Kursbesuches. 

Rechtlicher Hinweis

BeBo® ist ein geschützter Name und darf nur von den Kursleiter/-innen beansprucht werden, die mit BeBo® eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen haben.

BeBo Trainer

Zertifizierte/-r Beckenboden-Trainer/-in

Ausbildung für den Beckenboden im trainingsbezogenen Kontext

Trainingslehre und Methodik zur Weiterentwicklung von Übungen abgestimmt auf spezifische Zielsetzungen und Zielgruppen, Geräte-Einsatz von Kleingeräten bis Kraftmaschinen, Verständnis für die Bedeutung der Bewegung im Allgemeinen, funktionelles Verständnis, Eingliederung des Beckenbodens in Muskelschlingen und Faszienzüge sowie in Bewegungsformen wie Core Stability Training, Laufen und Walken, Inkontinenz im Sport.

 

Beckenboden-Trainer/-in nach dem BeBo® Konzept

Weiterbildung für den Beckenboden im trainingsbezogenen Kontext

Beckenbodentraining ist eine aktive Sporteinheit, die aufgrund ihrer Wirksamkeit nicht wegzudenken ist. Es braucht die grundlegende Einschätzung der Beckenbodenqualität und die Trainingslehre, um einen sinnvollen Trainingsaufbau passend zum Trainingsziel planen zu können. Zielführend ist ein durchdachter methodischer Aufbau, der den Beckenboden in Komplexbewegungen bis hin zur alltagstauglichen und sportartspezifischen Belastung einbaut. Nicht zuletzt kann der Sportler über die sinnvolle Integration des Beckenbodens die Leistungsfähigkeit steigern. In der Weiterbildung zum Beckenboden-Trainer gehen wir verschiedensten komplexen Fragestellungen nach, lernen die Theorie und üben in der Praxis.

NEU Modularer Aufbau mit 6 Pflicht-Workshops

Die Weiterbildung zum Beckenboden-Trainer ist ein Aufbaulehrgang
für Beckenboden-Kursleiter/-innen...

  • zur langfristigen Betreuung aller, die lebenslang an der Qualität und Stabilität ihres Beckenbodens arbeiten möchten oder müssen.
  • zur Betreuung aller, die trotz Beckenbodenschwäche wieder in den Sport zurückkehren oder weiterhin sportlich aktiv bleiben wollen.
  • zur Betreuung aller, die neu in den Sport einsteigen möchten und dabei den Beckenboden sinnvoll integrieren wollen.
  • zur Betreuung aller, die bereits sportlich aktiv sind und den Beckenboden sinnvoll zur Leistungssteigerung integrieren wollen.
  • die die persönliche Chance nutzen wollen, den eigenen Beckenboden in der Bewegung und im Sport zu erfahren und zu integrieren.

Ziele

  • Das Wissen und die Selbsterfahrung um den Beckenboden in einem trainingsbezogenen Kontext zu erweitern.
  • Das Einschätzen der unterschiedlichen Beckenbodenqualitäten (unflexibelschwach, unflexibel-stark, flexibel-schwach, flexibel stark) und das Zuordnen des dazugehörigen Trainings.
  • Mit einem gesunden und fitten Beckenboden durch den sportlichen und bewegungsfreudigen Alltag zu gehen und andere dahin zu führen.
  • Lernen, den Beckenboden gezielt und sinnvoll in eigene Bewegungs- und Trainingsformen zu integrieren.
  • Ein zielgruppenspezifisches Bewegungs- und Beckenbodentraining anbieten können.
  • Erlernen und Einschätzen einer subjektiven Belastungssteuerung im Beckenbodentraining anhand der Werte-Skala.
  • Erlernen eines Trainingsaufbaus im Trainingsverlauf in Anlehnung an das Phasenmodell für das Beckenbodentraining (Intensität, Wiederholungszahl, Serien, Einbinden in Komplexbewegungen, Dauer der Phasen, etc.).
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern für den persönlichen Lernprozess.
  • Die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung das eigene praktische Handeln zu besprechen, zu überdenken und weiterzuentwickeln.

Pflicht-Workshops

Pflicht

Die 6 Pflicht-Workshops sind in unserer Übersicht mit diesem pinken Symbol gekennzeichnet.

 

Trainingslehre für den Beckenboden

  • Was ist die Definition von Training
  • Warum Trainingslehre für den Beckenboden?
  • Wie wähle ich sinnvolle Trainingsziele aus
  • Erkennen unterschiedlicher Trainingsbedürfnisse – was braucht der Beckenboden?
  • Trainingsprinzipien und Trainingsgestaltung (Belastungsnormative) für den Beckenboden
  • Anatomie der Muskulatur mit Bezug zum Beckenboden: Aufbau der Skelettmuskulatur, Muskelfasertypen und Muskelkontraktionsformen
  • Die Rolle der Regeneration
  • Belastungssteuerung nach der Stufenskala für das Beckenbodentraining
  • Phasenmodell für das Beckenbodentraining (Trainingsaufbau im Beckenbodentraining mit hohem Praxisbezug)

Core Stability - Der Beckenboden in der Rumpfstabilisation

  • Globale und segmentale Stabilisierung
  • Welche Rolle spielt der Beckenboden bei der Corestability
  • Beckenbewegungen (Nutation, Gegennutation) im Training und Sport 
  • Methodische Steigerung der Rumpfstabilisation
  • Training auf instabilen Unterlagen
  • Beckenboden und Bauchmuskeltraining

Entspannung für den Beckenboden

  • Direkte Entspannungsmethoden der Beckenbodenmuskulatur
  • Indirekte Entspannungsmethoden am Beckenboden mit Hilfe der Reflexzonen
  • Indirekte Entspannungs- und Dehnungsmethoden über die angrenzende und mitspielende Muskulatur
  • Entspannung des Beckenraumes in der Gesamtentspannung des Körpers
  • Erstellen eines Entspannungsaufbaus durch den ganzen Körper
  • Einsatz des Pelvictrainers zur Erkennung und Einschätzung der Entspannungsfähigkeit des Beckenbodens
  • Einsatz des Pelvictrainers zur Verbesserung der Entspannungsfähigkeit des Beckenbodens

Gerätetraining

  • Das Erleben des Beckenbodens in Sport und Training
  • Der Beckenboden beim Krafttraining mit Kleingeräten • Der Beckenboden im Fitnessstudio – PelvicTool und apparatives Training
  • Funktionelle Zusammenhänge des Beckenbodens zu anderen Muskelgruppen

Beckenboden beim Nordic Walking und Lauftraining

  • Inkontinenz im Breiten- und Leistungssport beim Joggen (Lauftraining) und Nordic walking
  • Nordic Walking als beckenbodenschonende Variante des Ausdauersports
  • Methoden zur Integration des Beckenbodens in das Nordic Walking Training
  • Stundenbilder für einen 8- wöchigen Beckenboden - Nordic walking Kurs
  • Körperliche Voraussetzungen bezüglich Beckenboden/Rumpfstabilisation/ Oberschenkelkraft und Flexibilität für das Joggen – Testreihen BeBo® Gesundheitstraining / Zertifizierte/-r Beckenboden-Trainer/-in 19
  • Auswerten und Anpassen von Testreihen mit und für unterschiedliche Zielgruppen (junge Mütter, Wechseljahresfrauen, zum Gewichtreduzieren u..m.)

Beckenboden im Faszientraining

  • Der Beckenboden im Fasziensystem
  • Praxisübungen um den Beckenboden faszial fit zu halten

Leistungsnachweis und Selbststudium:

  • Trainingsplanung und –durchführung eines Beckenboden-Trainings im Rahmen einer Übungsgruppe oder Einzeltrainings mit Übungs-Klienten mit schriftlicher Dokumentation
  • Präsentation des Leistungsnachweises inklusive Reflexion und Fallbesprechung

Verleihung des Titels Beckenboden-Trainer bzw. BeBo®-Trainer.

Der Leistungsnachweis dient der Sicherstellung des Theorie-Praxis-Transfers und trägt zur Erweiterung der Fähigkeiten und Identität als BeBo®-Trainer/-in bei. Durch methodische Reflexion des eigenen Denkens, Wahrnehmens und Handelns im Praxisbezug wird die Handlungskompetenz (Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz) gefördert.

Voraussetzungen für Zertifikatsabschluss

BeBo® Grundausbildung Modul I und II (Frau und/oder Mann) der Grundausbildung, empfehlenswert sowie auch die Grundvoraussetzung für die BeBo® Lizenz ist die abgeschlossene Grundausbildung (Modul I-III).

Fachabschluss

Mit dem Abschluss der Weiterbildung erlangen Sie das Zertifikat BeckenbodenTrainer-/in und sind befähigt fortgeschrittenes Beckenboden-Training nach dem BeBo® Konzept durchzuführen. Zertifizierte BeBo®-Kursleiter/-innen mit BeBo® Lizenz erlangen mit dem Abschluss das Zertifikat BeBo®-Trainer-/in und werden auf unserer Website gelistet. Der Abschluss befähigt nicht, Weiterbildungen zu leiten.

Info bzgl. BeBo® Weiterbildungspflicht

Die Komplettabsolvierung der Weiterbildung zum BeBo®-Trainer erfüllt aufgrund der 3 Module für 3 Jahre die Fortbildungspflicht bei BeBo®, vorausgesetzt die Weiterbildung wird direkt über BeBo® gebucht. Beginn der Anerkennung im Jahr des Kursbesuches.

Rechtlicher Hinweis

BeBo® ist ein geschützter Name und darf nur von den Kursleiter/-innen beansprucht werden, die mit BeBo® eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen haben.

Das sagen unsere zertifizierten BeBo®-Trainer...

"Die Ausbildung zum BeBo®-Trainer ist für mich eine grosse Bereicherung in meinem persönlichen und beruflichen BeBo®-Alltag. Meine Kursteilnehmerinnen kann ich viel präziser beraten und begleiten. Ich habe gelernt massgeschneiderte Trainingsprogramme für verschiedenste Beckenböden zu erarbeiten und fühle mich dabei sehr sicher. Ein Must für alle, die sich zum Thema Beckenboden weiterentwickeln wollen!" Ursula Tinguely, 12.3.2018

"Ich konnte mein Wissen zur Physiologie des Beckens und zur Trainingslehre vertiefen und kann viele Praxistipps für die Anwendung in der Begleitung von Menschen zum Thema Beckenboden mitnehmen. Der Austausch in der Gruppe war sehr wertvoll und bereichernd!" Mirjam Gadient, 13.3.2018

"Die Weiterbildung zum BeBo®-Trainer verhalf mir zu mehr Sicherheit im Unterrichten und verbesserte meine Fachkompetenz enorm. Die Ausbildung schlägt die Brücke zwischen Beckenbodentraining und Sport und machte mir klar, dass sich Beckenbodentraining in fast allen Sportarten/Trainingsarten integrieren lässt. In Zukunft werde ich einen Fortgeschrittenen Beckenbodenkurs anbieten, der sowohl die Weiterentwicklung des BeBo® Trainings aus dem Grundkurs als auch Ganzkörperkräftigungsübungen und Corestability Training enthält. Ich freue mich riesig!" Nicole Graf, 14.3.2018


BeBo Therapeut

Zertifizierte/-r Beckenboden-Therapeut/-in

Ausbildung für die Einzeltherapie von Patienten

Individuelle Bedürfnisse erkennen, Behandlung nach Operationen, Pelvic Pain Syndrom, entspannendes Beckenbodentraining, Anleitung zur Selbstheilung, funktionelle und manuelle Beckenbodenbehandlung, Sexualtherapie, Wärmebehandlung, medizinische Hilfsmittelversorgung.

 

Beckenboden-Therapeut/-in nach dem BeBo® Konzept

Weiterbildung für die Einzeltherapie von Patienten

Sie suchen gezielt Kenntnisse für die Einzelbehandlung von Patienten mit einer Beckenbodenproblematik? In der Weiterbildung zum Beckenboden-Therapeuten lernen Sie die Bedürfnisse der Patienten besser zu erkennen und die Behandlung individuell und zielgerichtet zu gestalten. Neben der Erweiterung des theoretischen Wissens stehen besonders das Erlernen und die Vertiefung der praktischen Fertigkeiten im Mittelpunkt der Weiterbildung. Dies verspricht Vielfältigkeit und Spezialisierung in der Beckenboden-Arbeit mit den Betroffenen.

NEU Modularer Aufbau! Dank unserem modularen Aufbau können Sie den Weg bis zum Abschluss thematisch und zeitlich flexibel wählen. Die einzelnen Seminare können unabhängig voneinander gebucht werden. Die 6 Pflichtseminare und mindestens zwei Wahl-Workshops müssen besucht werden um am Zertifikatsabschluss zugelassen zu werden.

Grobziele

  • Patientenbedürfnisse erkennen
  • Individuellen Therapieplan erstellen
  • Möglichkeiten der Therapie ganz ausschöpfen
  • Erlerntes direkt in die Praxis umsetzen
  • Wissen / Erfahrungen / Fragen im Netzwerk erarbeiten und ausbauen

Zielgruppe - für wen ist diese Ausbildung geeignet?

  • Physiotherapeuten
  • Sporttherapeuten
  • Hebammen
  • medizinisches Fachpersonal

Pflichtseminare

Pflicht

Die 6 Pflichtseminare sind in unserer Übersicht mit diesem orangen Symbol gekennzeichnet.

 

Der Beckenboden in der Therapie – Anamnese und Befunderhebung des Beckenbodenproblems / Michaela Huber, Physiotherapeutin

  • Anamnese/Befunderhebung in der Beckenbodentherapie / korrektes Evaluieren
  • Die Inspektion und vaginale Palpation des Beckenbodens in Theorie und Praxis
  • Behandlungsansätze beim hypertonen Beckenboden
  • Dammverletzung und Behandlung
  • Hilfsmittel für die Beckenbodentherapie

Beckenbodenrehabilitation: Biofeedback, Elektrostimulation und Behandlungsaufbau / Michaela Huber, Physiotherapeutin

Voraussetzung
Fachseminar „Anamnese/Befunderhebung des Beckenbodenproblems“

  • Anwendung von Biofeedback und Elektrostimulation in Theorie und Praxis (Anwendung am Patienten nur mit entsprechender beruflicher Kompetenz)
  • Theorie und Praxis Elektromodulation bei Detrusorüberaktivität
  • Vorstellung der Geräte für die Anwendung BF, ES und EM in der Praxis und zu Haus
    Beckenbodenrehabilitation in der Physiotherapie (Therapieziele und -ablauf)

Der Beckenboden in der Therapie - Darm und Stuhlinkontinenz - Tabu und Stigma für Jund und Alt - Online Seminar / Miriam Lefevre, Urotherapeutin

  • Darm- und Stuhlinkontinenz
  • Entzündliche Darmerkrankungen
  • Besonderheiten bei Anamnese und Befunderhebung
  • Hilfsmittel / Stoma
  • Darmmanagement / Fallbeispiele
  • Funktionelles Beckenbodentraining beim Stoma-Patienten und bei Stuhlinkontinenz

Der Beckenboden in der Therapie – Überaktive Blase oder Hypersensible Persöndlichkeit? - Online Seminar / Miriam Lefevre, Urotherapeutin

  • Die neurogene Blase
  • Spezielle Aspekte der Anatomie und Physiologie Blase/Harnröhre/ Prostata in Bezug auf Blasenstörungen OAB (Overactive bladder) Syndrom
  • Differenzierung motorischere und sensorischer Störung
  • Therapeutische Interventionen beim OAB Syndrom

Der Beckenboden in der Therapie - Schmerzhaftes Becken-Schwerpunkt Faszien /
Anne-Louise Haas, Physiotherapeutin

  • Welche Strukturen / Bereiche können dabei eine Rolle spielen?
  • Was sind Faszien und wo sind sie im Beckenbereich?
    Faszienbehandlung • Mobilisation Becken, ISG
  • Narbenbehandlung
  • Einfluss der Atmung auf das Becken
  • Mobilisation Zwerchfel

Der Beckenboden in der Therapie - Schmerzhaftes Becken-Schwerpunkt Muskeln
/ Anne-Louise Haas, Physiotherapeutin

  • Welche Strukturen / Bereiche können dabei eine Rolle spielen?
  • Muskuläre Komponenten im Beckenbereich
  • Muskuläre Behandlungstechniken
  • Triggerpunkte (Haupttriggerpunkte im Beckenbereich)
  • Was gehört zum Stabilisationsgürtel?
  • Basisübungen

Workshops, die für den Lehrgang "Beckenboden-Therapeut" angerechnet werden. (Wahl)

Wahl

Die Wahlworkshops sind in der Übersicht mit diesem grünen Symbol gekennzeichnet. Für den Abschluss Therapeut müssen mindestens 2 von 4 Wahl-Workshops besucht werden.

 

Workshop - Entspannung im Beckenraum - für einen vitalen, dynamischen Beckenboden / Cordula Haselwander

  • Praktische Erfahrungen stehen im Vordergrund
  • Wahrnehmen, entspannen und vitalisieren des Beckenbodens und Beckenraumes
  • Zusammenhang Mund-, Rachen- und Kopfraum sowie kaudal in die Fussregion
  • Zielgerichtete Entspannungsmethoden kennenlernen
  • Transparente didaktische Strukturen und komplexere Bewegungsabläufe zur Harmonisierung der Muskulatur

Workshop - Rectusdiastase - close the gap / Claudia Voegelin

  • Visuelles Erkennen und genaues Lokalisieren einer Rectusdiastase.
  • Kurzer Exkurs: exzentrische versus konzentrische Kraft für eine bessere Trainingseffizienz im Muskelaufbautraining sowie für die Bildung von intramuskulärer Koordinationsfähigkeit und mehr Flexibilität.
  • Anwendung Negativtraining zur Schliessung und Kräftigung der geraden Bauchstrukturen und erlernen, weshalb dies bereits in der Rückbildung erlaubt ist.
  • Wichtigkeit der Atmung beim Training der Bauch- und Beckenbodenstrukturen erkennen.
  • Zusammenhang Rückenschmerzen, Rectusdiastase und Beckenbodenbelastung verstehen.

Workshop - Beckenboden - gefühlsecht zum sexuellen Basiswissen / Cornelia Lindner

  • Grundlagenwissen über Anatomie • Kennenlernen der korrekten Begriffe rund um Sexualität und Anatomie
  • Mehr Selbstsicherheit im Umgang mit dem Thema Sexualität im beruflichen Kontext
  • Praxistransfer

Workshop - Das wirksame BeBo® Training bei Senkungsleiden! / Edith Kälin

  • Vertiefung der Beckenanatomie / Physiologie / Pathophysiologie • Ursachen / Symptome / Diagnose
  • Spezifisches Beckenbodentraining zur Stabilisierung der urogenitalen Organe / Musterlektion
  • Zusammenspiel des Beckenbodens und der Körperhaltung / Reflexpunkte / Faszien
  • Beckenbodenschonendes Alltagsverhalten
  • Behandlungsmethoden: Pessare, Elektrostimulation, Anwendung Kinesio Taping, Komplementärmedizin

Fachabschluss / Leistungsnachweis

  1. Fallbeispiel erarbeiten mit schriftlicher Dokumentation
  2. Präsentation des Leistungsnachweises inklusive Reflexion und Fallbesprechung

Voraussetzung für Zertifikatsabschluss

BeBo® Grundausbildung für Frau und Männer, Pflichtlektüre der beiden BeBo® Bücher „Entdeckungsreise zur weiblichen Mitte“ sowie „Die versteckte Kraft im Mann“

Verleihung des Titels Beckenboden-Therapeut bzw. BeBo®-Therapeut.

Der Leistungsnachweis dient der Sicherstellung des Theorie-Praxis-Transfers und trägt zur Erweiterung der Fähigkeiten und Identität als BeBo®-Therapeut/-in bei. Durch methodische Reflexion des eigenen Denkens, Wahrnehmens und Handelns im Praxisbezug wird die Handlungskompetenz (Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz) gefördert. Mit dem Abschluss der Weiterbildung erlangen Sie das Zertifikat BeckenbodenTherapeut/-in. Therapeutisches Arbeiten ist ausschliesslich mit entsprechender beruflicher Qualifikation möglich. Zertifizierte BeBo®-Kursleiter/-innen mit BeBo® Lizenz erlangen mit dem Abschluss das Zertifikat BeBo®-Therapeut/-in und werden auf unserer Website gelistet. Der Abschluss befähigt nicht, Ausbildungen zu leiten

Info bzgl. BeBo® Weiterbildungspflicht

Die Komplettabsolvierung der Weiterbildung zum/zur BeBo®-Therapeut/-in erfüllt aufgrund der 3 Module für 3 Jahre die Fortbildungspflicht bei BeBo®, vorausgesetzt die Weiterbildung wird direkt über BeBo® gebucht. Beginn der Anerkennung im Jahr des Kursbesuches. 

Rechtlicher Hinweis

BeBo® ist ein geschützter Name und darf nur von den Kursleiter/-innen beansprucht werden, die mit BeBo® eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen haben.

Mehr Informationen

BeBo® Workshops und Fachseminare

Sicherheit und Kompetenz im Bereich Beckenboden

Wir bieten ein abwechslungsreiches Angebot zur Vertiefung Ihres Beckenboden-Wissens – mit Präsenzunterricht sowie auch NEU als Webseminare.
 
Unsere BeBo® Workshops und Seminare bieten eine Plattform für neues Wissen und Impulse sowie wertvollen interdisziplinären Erfahrungsaustausch. Sie erlangen mehr Sicherheit und Kompetenz für eine qualitativ hochstehende Tätigkeit im Bereich Beckenboden.
 
NEU bieten wir auch ein abwechslungsreiches Angebot an Web-Seminaren an.
Erweitern Sie Ihr Wissen rund um den Beckenboden bequem von zuhause – üben und erfahren Sie am eigenen Körper. Wir bieten Praxis verbunden mit spannender Theorie.

BeBo® Symposium

Zu Jahresbeginn findet jeweils das BeBo® Symposium in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern und wechselnden Schwerpunktthemen statt. Im Zentrum steht die interdisziplinäre Herausforderung. 

10. BeBo® Symposium am 18. September 2021 (online)

Der Beckenboden: weiblich - sinnlich - bewegt

In Zusammenarbeit mit gyn-zentrum, Prof. Dr. med. Andreas Günthert, Luzern/Cham

Mehr Informationen

Sexualhormone - Darm - Beckenboden

8. BeBo® Symposium 19. Januar 2019

Zum 8. Symposium präsentierte BeBo® in Zusammenarbeit mit Dr. med. Mirjam Faulenbach und Dr. med. Artemis Papandreou vom Hormon Zentrum Zürich der Klinik Hirslanden das Thema „Der Beckenboden als interdisziplinäre Herausforderung: Sexualhormone – Darm – Beckenboden“. Referentinnen aus der Endokrinologie, aus der Urologie, Naturheilkunde und aus Bewegung und Therapie führten auf verständliche und einfühlsame Art durch einen stimmigen Tag mit Theorie und Praxis.

Review

Wechselwirkung Beckenboden - Psychosomatik

7. BeBo® Symposium 20. Januar 2018

Zum 7. Symposium präsentierte BeBo® in Zusammenarbeit mit Dr. med. André Reitz und Prof. Dr. med. Regula Doggweiler vom KontinenzZentrum Hirslanden das Thema "Der Beckenboden als interdisziplinäre Herausforderung: Wechselwirkung Beckenboden – Psychosomatik" im ausgebuchten Swissôtel. Ob Arzt/Ärztin, Therapeut/-in oder Trainer/-in – alle haben die gleiche Herausforderung: Wie spricht man Patienten/Patientinnen resp. Kunden/Kundinnen bei Verdacht auf psychosomatische Probleme an und wie geht man mit der Antwort um? Noch nie wurde die interdisziplinäre Notwendigkeit so stark deutlich.

Review

Zusammenhang Beckenboden - Rücken

6. BeBo® Symposium 21. Januar 2017

BeBo® präsentierte in Zusammenarbeit mit dem KontinenzZentrum der Klinik Hirslanden das 6. Symposium 'Der Beckenboden als interdisziplinäre Herausforderung' mit dem Schwerpunkt 'Zusammenhang Beckenboden - Rücken'. 

Review

Bildergalerie

Der Beckenboden in der Bewegung - 20 Jahre BeBo®

5. BeBo® Symposium 16. Januar 2016

BeBo® präsentierte in Zusammenarbeit mit dem KontinenzZentrum der Klinik Hirslanden das 5. Symposium 'Der Beckenboden als interdisziplinäre Herausforderung' mit dem Schwerpunkt 'Der Beckenboden in der Bewegung'.

Review

 
 

Neue Blickwinkel auf die Körpermitte

4. BeBo® Symposium 17. Januar 2015

BeBo® präsentierte in Zusammenarbeit mit dem KontinenzZentrum der Klinik Hirslanden das 4. Symposium 'Der Beckenboden als interdisziplinäre Herausforderung' mit dem Schwerpunkt 'Beckenschmerzen bei der Frau und beim Mann'. 

Review 

 
 

Ein fitter Beckenboden - auch nach der Geburt!

3. Symposium 18. Januar 2014

Bereits zum dritten Mal fand das BeBo® Symposium in Zusammenarbeit mit der Klinik Hirslanden statt. Über 200 Teilnehmer konnten ihr Wissen in Fachreferaten und Workshops rund um das Thema Beckenboden und Geburt vertiefen. 

Review

 

Kurslokale

Gymnastikstudio Benevita, Neuwiesenstrasse 9a, 8610 Uster/ZH

Griffig Kletterhalle, Hallenbadweg 2, 8610 Uster/ZH

Tanzwerk, Oslo-Strasse 10, 4142 Münchenstein/BL

Yogilates, Seestrasse 23, 3700 Spiez

MamiFit®, Langackerstrasse 35, 6330 Cham

fitdankbaby
mddoctors
Hebammenpraxis Zürich
BeBo DVD