Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsgegenstand

BeBo® Verlag & Training GmbH (nachfolgend "BeBo®" genannt) bietet Beckenbodenkurse und Ausbildungen/Workshops/Seminare zum Thema Beckenboden/Beckenbodentraining an. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Anmeldungen oder Buchungen, die über diese Onlineplattform oder telefonisch durchgeführt werden. Mit dem Markieren des Feldes AGB bei einer Anmeldung/Buchung, anerkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Anmeldung

Nachdem BeBo® die Anmeldung vom Teilnehmer schriftlich oder telefonisch erhalten hat, wird diese geprüft und dem Teilnehmer eine Anmeldebestätigung per E-Mail übermittelt, sofern noch Plätze für den Lehrgang vorhanden sind. Die Anmeldung ist ab diesem Zeitpunkt verbindlich. Die Lehrgangsgebühr ist vom Teilnehmer vor Beginn des Lehrganges (üblicherweise 30 Tage vorher) zu überweisen. 

3. Teilnehmerzahl

Für alle Kurse kann nur eine beschränkte Anzahl Teilnehmer zugelassen werden. Über die Zulassung entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen bzw. die Erfüllung der Qualifikationsnormen (=spezielle Voraussetzungen) bei den Ausbildungen.

4. Absage

Muss ein Kurs durch BeBo® abgesagt werden, wird dies spätestens 4 Wochen vor dem geplanten Kursbeginn schriftlich mitgeteilt. Bereits eingezahlte Kursgelder werden vollumfänglich zurückerstattet bzw. für andere BeBo® Aktivitäten gutgeschrieben. Der Veranstalter kommt bei Kursabsage nicht für evtl. anfallende Kosten auf Seiten der Teilnehmer auf.

5. Umbuchungen

Für Umbuchungen von einer Aus-/Weiterbildung wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.00 verrechnet. Zum Zeitpunkt der Umbuchung muss ein neues Datum festgelegt werden. Ab 1 Monat vor Kursbeginn gelten die Bedingungen gemäss Punkt 6 „Abmeldungen“.

6. Abmeldungen

  • Bis 2 Monate vor Kursbeginn: Bearbeitungsgebühr CHF 85.00
  • Bis 1 Monat vor Kursbeginn: 25% des Gesamtpreises, mindestens CHF 85.00
  • Bis 2 Wochen vor Kursbeginn: 50% des Gesamtpreises 
  • Bei kurzfristiger Absage innerhalb von 2 Wochen vor Kursbeginn oder Nichterscheinen ist keine Stornierung mehr möglich und die volle Kursgebühr fällig.

Abmeldungen oder Teilnahmeverhinderung sind schriftlich zu begründen, bei Abmeldung aus gesundheitlichen Gründen unter Beilage eines ärztlichen Zeugnisses. Soll das Kursgeld zurückerstattet werden, ist der Abmeldung ein Einzahlungsschein beizulegen. In jedem Fall ist eine Bearbeitungsgebühr von CHF 85.00 fällig.

7. Versäumte Teile eines Anlasses

Versäumte Teile eines Anlasses können nicht nachgeholt werden. Grundsätzlich sind auch keine anteilsmässigen Rückerstattungen der Kurskosten aufgrund von versäumten Teilen eines Anlasses möglich.

8. Technische Voraussetzungen und Nutzungsbestimmungen bei Webinaren

Der Teilnehmer ist selbst verantwortlich, das Vorliegen der technischen Voraussetzungen vor der Buchung des Webinars zu überprüfen und bis zur Teilnahme am Webinar sicherzustellen. Wir empfehlen mindestens 30 Minuten vor Beginn des Webinars den Zugang zu prüfen. Eine Erstattung der Teilnahmegebühren bei technischen Problemen, fehlen der technischen Voraussetzungen oder Verbindungsproblemen auf Seiten des Teilnehmers ist nicht möglich.
Die Zugangslinks zu den Webinaren dürfen nicht an Dritte weitergegeben oder öffentlich verfügbar gemacht werden. Als Dritte gelten dabei grundsätzlich alle Personen, die nicht an dem entsprechenden Webinar angemeldet sind und/oder nicht bezahlt haben. Sollte der Veranstalter Kenntnis erlangen, dass ein Zugangslink widerrechtlich weitergegeben und/oder veröffentlicht wurde, wird ein Schadenersatz in Höhe der Teilnahmegebühr sowie einer zusätzlichen Bearbeitungsgebühr von CHF 150.- fällig. Zudem wird die verantwortliche Person, welche die Inhalte öffentlich gemacht oder anderweitig weitergegeben hat, von jeglichen zukünftigen Kursen ausgeschlossen. 
Der Teilnehmer verpflichtet sich, personenbezogene Daten anderer Teilnehmer, von denen er im Zusammenhang mit dem Webinar Kenntnis erlangt, weder zu gewerblichen Zwecken zu nutzen noch Dritten zugänglich zu machen. Im Fall eines Missbrauchs behält sich der Veranstalter rechtliche Schritte vor.

9. Fotografieren / Filmaufnahmen an Veranstaltungen

Es ist dem Teilnehmer untersagt, während der Veranstaltung ohne ausdrückliche Genehmigung von BeBo® zu fotografieren, zu filmen oder Tonmitschnitte aufzuzeichnen. Zuwiderhandlung kann den Ausschluss von der Veranstaltung zur Folge haben. Während der Veranstaltung können im Auftrag von BeBo® Foto- und Filmaufnahmen angefertigt werden. Der Teilnehmer gestattet mit der Anmeldung die Anfertigung und umfassende Verwertung der Aufnahmen. BeBo® ist berechtigt, die Nutzungsrechte an den Aufnahmen jeweils Dritten – unter Wahrung der Datenschutzgrundverordnung – einzuräumen, solange die Nutzung in Zusammenhang mit der Veranstaltung steht.

10. Versicherung

Der Versicherungsschutz während des Anlasses ist Sache der Teilnehmerin / des Teilnehmers. Für alle vom Anbieter durchgeführten Anlässe wird jegliche Haftung ausgeschlossen.

11. Programm- und Preisänderungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten. 

12. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Die vorliegenden AGB und die Verträge, die aufgrund dieser AGB geschlossen werden, unterliegen schweizerischem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Gerichtsstand ist Zürich - Schweiz.

13. Schlussbestimmungen

Bei einer Kursanmeldung gelten ausschließlich die AGB in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Diese Geschäftsbedingungen gelten insbesondere auch, wenn sie von denjenigen des Kunden differieren sollten. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, berührt das die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Im Übrigen behält sich BeBo® jederzeitige Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

Maur, 25.07.2020

fitdankbaby
mddoctors
Hebammenpraxis Zürich
BeBo DVD