Zusammenhang Beckenboden – Darm

01.02.2018

Verstopfung oder Durchfall können von Beckenbodenproblemen ausgelöst werden. Dies kann sich mit oder ohne Schmerzen äussern. Was kann getan werden? Es gibt viele Möglichkeiten!

Helfen können Kombinationstherapien mit Biofeedback, Beckenbodentraining und Gesprächstherapie sowie eine medikamentöse Unterstützung zur Überbrückung der aktuellen Beschwerden. Sehr wichtig ist die Wahrnehmung der Beckenbodenmuskeln und das Wissen über unsere inneren Organe. 

Unser Darm...

  • ...vollbringt mit einer Gesamtlänge von ca. 5.5 bis 7.5 Meter und einer Oberfläche von rund 32 m2 täglich eine Glanzleistung!
  • ...ist tags und nachts beschäftigt mit der Aufnahme von verwertbaren bzw. Abgabe von unverwertbaren Nährstoffen sowie vielen anderen wichtigen Aufgaben. 
  • ...bietet ein Zuhause an über 1000 Arten und ca. 100 Billionen Individuen, die sich dankend an Verdauung, Immunsystementwicklung und -funktion beteiligen: die Darmmikrobiota. 

Gesund ist:

  • konstant ein- bis dreimalige, gemächliche, vollständige und entspannte Entleerungen 
  • eine weiche, glatte, hell- bis mittelbraune, 3-4 cm breite (eher lange) im Wasser absinkende unauffällig riechende Wurst

2 wertvolle Tipps für Entleerungsstörungen im Enddarmbereich folgen am 1.3.2018.

Text: Denise Aeschbacher, Naturheilpraktikerin TEN

Darm
Dansac
 

Besuchen Sie uns auf Facebook und profitieren Sie von unseren monatlichen BeBo-Tipps: www.facebook.com/beckenboden

 
 
 
 
in-balance

epi-no

Granufink Femina
Granufink Prosta forte

! NEU ! Folgen Sie uns:

Instagram
fitdankbaby
mddoctors
Hebammenpraxis Zürich
Sanello