MONATSTIPPS FEBRUAR: Eine starke Mitte dank funktionellem Faszientraining

Beweglich im Alltag und Sport, schmerzfrei und vital bis ins hohe Alter – wer will das nicht sein? Dank einer vermehrten Aufmerksamkeit auf das Bindegewebe ist dies möglich.

Das muskuläre Bindegewebe (die Faszien) ist ein wichtiger Faktor für das Erlangen und Erhalten von Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und Gesundheit. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen können durch das Verkleben und das Verfilzen von Faszien entstehen. Deshalb ist ein gezieltes, regelmässiges Faszientraining empfehlenswert.

Der Rumpf ist ein wichtiger Bestandteil des funktionellen Trainings. Neben der Atmung bestimmt der Rumpf (Core) unsere aufrechte Haltung und somit auch unseren stabilen Stand. Er kontrolliert Beckenboden-, Rippen-, Nacken- und Halsmuskulatur und ist die Schnittstelle aller Extremitäten. Ausserdem ist er entscheidend für den Energietransfer, die Atmung und die Kontinenz.

Brett

Raupe (Elephant Walk) 

Hier ein Übungsbeispiel zur Kräftigung der Rumpf- und Beinmuskulatur, Dehnung der Oberschenkelvorderseite und der Hüftbeuger, Mobilisation und Kräftigung des gesamten Rumpfes. 

Ausgangshaltung: aufrechter hüftbreiter Stand  

Übungsdurchführung: Vom Kopf ausgehend Wirbel für Wirbel abrollen, bis die Hände den Boden berühren. Mit den Händen nach vorne ins Brett laufen. Mit den Füssen langsam zu den Händen laufen, dabei rollen die Füsse vom Fussballen aus ab.   

Übungswiederholung: Bei den Händen angekommen mit den Händen wieder ins Brett laufen und die Fussbewegungen wiederholen.   

Übungsabschluss: Den Oberkörper langsam Wirbel für Wirbel aufrollen.

Mehr zum Thema im Tagesworkshop: Eine starke Mitte dank funktionellem Faszientraining, Samstag, 12.11.2016 in Zürich, Infos hier

Besuchen Sie uns auf Facebook und profitieren Sie von unseren monatlichen BeBo-Tipps: www.facebook.com/beckenboden

fitdankbaby
mddoctors
Hebammenpraxis Zürich
BeBo DVD