MONATSTIPP MAI: Die Show im Körperinnern - Sonnenblumenübung

Da der Beckenboden nicht einfach sichtbar und kontrollierbar ist, brauchen wir Bilder für die Vorstellung der Muskelaktivität, das heisst die Wahrnehmungsschulung ist sehr wichtig und steht am Anfang jeden Beckenbodentrainings.

Sonnenblume

Sonnenblumenübung

Stelle dir eine wunderschöne grosse Sonnenblume vor. Dein Beckenboden ist diese Sonnenblume. Das Zentrum der Blüte ist dein Damm, und von diesem aus gehen alle gelben Blütenblätter ringsherum weg. Wenn dein Beckenboden entspannt ist, dann ist deine Sonnenblume schön geöffnet. Sobald sich die Blüte schliesst, spannt sich dein Beckenboden an, das heisst das Zentrum der Blüte (Damm) zieht sich in dich hinein, so dass sich die Blütenblätter unter dir von allen Seiten her verschliessen können.

Nach ein paar Sekunden öffnest du die Blüte wieder und lässt sie wieder gross und weit werden. Mit dem Bild der Sonnenblume kannst du genau beobachten, ob dein Beckenboden, sei dies beim Anspannen (schliessen der Blüte) oder beim Entspannen (öffnen der Blüte), von allen Seiten her mitmacht, oder ob du nur stellenweise mit ihm arbeitest, vielleicht nur von der Seite her und nicht auch von vorne und hinten.

Tagestipps

Das Bild der Sonnenblume kannst du bei deinen Beckenbodenübungen, egal in welcher Lage verwenden. Es kann dir helfen, deinen Beckenboden differenzierter wahrzunehmen.

Aufgabe für Fortgeschrittene

Versuche nur einzelne Blütenblätter zu schliessen und wieder zu öffnen.

Weitere Tipps unter www.facebook.com/beckenboden

fitdankbaby
mddoctors
Hebammenpraxis Zürich
BeBo DVD