BeBo®-Übungstipps bei Darmproblemen

01.03.2018

Wertvolle Tipps bei Entleerungsstörungen im Enddarmbereich.

Fortsetzung Tipp vom 1.2.2018 "Zusammenhang Beckenboden - Darm"

Tipp 1: Verstopfung

Achten Sie auf Ihre Sitzhaltung bei der Entleerung! Wenn wir im Wald stuhlen müssten, würden wir in die Hocke gehen. Bei dieser Haltung wird der Rücken gerundet, vor allem das Steissbein schaut nach innen. So kann einer der wichtigen Stuhlhaltemechanismen ausgeschaltet werden:
Die zum Beckenboden gehörende Muskelschlinge um den Enddarm erschlafft, der Schlauch ist nicht mehr geknickt und das Material kann passieren. 

Unser Tipp dazu: Stellen Sie Ihre Füsse auf einen Schemel oder den Abfallkorb, damit Sie in die optimale Körperhaltung für die Entleerung kommen. Bei Inkontinenz ist es deshalb umso wichtiger, während des Haltens auf eine gerade Rückenhaltung zu achten.

Sitzhaltung Darmentleerung

Tipp 2: Durchfall

Ist die Ursache ein ungenügend haltender Muskelapparat, oder ein verkleinertes Darmvolumen ist – nebst einem intensiven mit Anleitung durchgeführten Beckenbodentraining – auch das Hinauszögern der Entleerung entscheidend für eine Verbesserung der Stuhlkonsistenz und Entleerungshäufigkeit. Denn gewöhnt sich der Darm daran, dass er häufig entleeren darf, reduziert er seine Grösse und dies führt zu einem sich immer enger drehenden Teufelskreis: durch die Verkleinerung wird früher die Füllung wahrgenommen, vorher entleert und wiederum der Darm schneller voll usw. Der Stuhlgang wird dann immer dünner, da der Darm keine Zeit mehr hat, das Wasser aus dem Nahrungsbrei zurückzugewinnen. 

Besuchen Sie uns auf Facebook und profitieren Sie von unseren monatlichen BeBo-Tipps: www.facebook.com/beckenboden

Kontakt

Bei Fragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns!

 
 
 
 
epi-no

Granufink Femina
Granufink Prosta forte

! NEU ! Folgen Sie uns:

Instagram
fitdankbaby
mddoctors
Hebammenpraxis Zürich
Sanello