Dank Beckenbodentraining zum flachen Bikinibauch

01.04.2017

Toll, der Frühling ist da, aber es ist auch wieder Zeit, sich um die Badefigur zu kümmern.

Übungen, welche den tiefen queren Bauchmuskel (M. transversus abdominis) trainieren, straffen den Bauch. Dieser tiefe Muskel ist ein Mitspieler des Beckenbodens. Sie unterstützen sich gegenseitig in ihrer Arbeit.

Dies nutzen wir bei der nachfolgenden Übung:
Stelle dich aufrecht hin und starte die Übung, indem du tief einatmest. Lass deinen Bauch erst einmal weit und groß werden. Mit dem Ausatmen spanne nun deinen Beckenboden an, verschliesse die Körperöffnungen und hol deinen Damm nach innen oben. Zusätzlich ziehe deinen Bauchnabel so weit wie möglich ein und halte diese Position für 10-20 Sekunden. Stell dir vor, du würdest mit deinem Bauchnabel die Wirbelsäule berühren. Atme dabei jeweils kurz ein und wieder lang aus und verstärke die Spannung beim Ausatmen immer noch ein bisschen mehr. Dann gut loslassen und entspannen.

Am besten machst du diese Übung täglich, damit sich der gewünschte Erfolg einstellt. Dann werden wir sehen, ob im Juli dein Bauch etwas flacher und dein Beckenboden etwas kräftiger geworden ist... Viel Spass!

Bikinibauch

Besuchen Sie uns auf Facebook und profitieren Sie von unseren monatlichen BeBo-Tipps: www.facebook.com/beckenboden

 
 
 
 
epi-no

GRANUFINK femina
GRANUFINK Prosta forte

Pierre Fabre

Monurelle

© BeBo Verlag & Training GmbH
 
fitdankbaby
mddoctors
Hebammenpraxis Zürich
Sanello